Der schwarze Abt – Unser aktuelles Stück

abt_final_2_728Fahndungsaufruf

Scotland Yard bittet um Ihre Mithilfe: In Fossaway, im Mittelwesten Englands, ist vor mehr als 700 Jahren der Abt von Chelfordbury ermordet worden. Laut der Aussage mehrerer Zeugen wird seitdem in den Gewölben der inzwischen verfallenen Abtei immer wieder eine geisterhafte Erscheinung beobachtet, die einen angeblichen Goldschatz in den unterirdischen Verliesen bewachen soll. Wohl zur Abschreckung unerwünschter Zeugen wird die Legende verbreitet, dass jeder, der den Abt sieht, angeblich eines grausamen Todes stirbt.

In diesem Zusammenhang richtet Scotland Yard folgende Fragen an Sie:

Welches Geheimnis hütet Lady Chelford, Herrin auf Fossaway Castle? Warum benimmt sich Harry, der ältere ihrer beiden Zwillingssöhne, so sonderbar? Will er wirklich die hübsche Leslie heiraten, die insgeheim für seinen Bruder Richard schwärmt? Und was bezweckt der windige Vermögensverwalter?

Dies alles können Sie als Zeugen ab Januar 2017 herausfinden, wenn Scotland Yard im Fall „Der schwarze Abt“ ermittelt.  Wir bringen dann den Gruselklassiker von Edgar Wallace auf die Bühne. Matthias Hahn ist es in seiner Adaption des Edgar-Wallace-Romans gelungen, eine spannende Geschichte aufzubauen, die bis zum Ende viele Überraschungen für die Zuschauer bereithält.

Hier gehts zu den Informationen zum Stück: »Der schwarze Abt«!

Unter folgendem Link können Sie Karten reservieren: Karten/Termine

Augen zu! Ohren auf!

Cover Sieben GräberNicht nur auf der Bühne kann man Mitglieder unseres Ensembles sehen oder viel mehr hören.

Denn diesen Mittwoch den 16. März ab 19:00 Uhr wird Bettine Schulz zusammen mit Volker Schulz im Landgericht Halle aus V.S. Gerlings Roman “Sieben Gräber” lesen.

Also, sollten Sie zufällig in Halle sein, einfach vorbeischauen!

Für dieses Event wurde auch ein Intro von Teilen unseres Ensembles eingesprochen.

Viel Spaß beim Lauschen:

Sprecher: Carsten Knust, Wolfram Ludwig, Malte Krug, Volker Schulz
Ton, Schnitt, Effekte, Musik: Malte Krug

Vielen Dank für eine tolle Saison 2015/2016!

Der letzte Vorhang für unser Stück “Die bessere Hälfte” ist gefallen und so geht wieder eine Saison zu Ende.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns diese Saison vor, auf und hinter der Bühne unterstützt haben. Ohne euch wäre dieser ganze Theater-Wahnsinn gar nicht möglich!

Danke!

Wir hoffen ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!

Die Saison gebührend gefeiert haben wir inzwischen auf unserem jährlichen Helferessen.

Wie man auf den Fotos erahnen kann, gab es hier als besondere Überraschung neue T-Shirts passend zum neuen Logo.

Hierfür möchten wir uns herzlich bedanken bei:

fmsiebdruck

fm-siebdruck GmbH
Peiner Str. 219
38229 Salzgitter
www.fm-siebdruck.de

die unsere neuen Shirts gesponsert haben.

Vielen Dank!

Im folgenden unser neues Shirt nochmal am unbelebten Objekt…

 

 

 

Das Lieben des Anderen

Die bessere Hälfte

Die Emotionen kochen hoch in der Komödie „Die bessere Hälfte“ des Theaters Fanferlüsch mit (von links) Carsten Knust, Hester Hansen, Nicole Holzhauser, Bettine Schulz, Christopher Duwenkamp und Volker Wolf.

Kritik der Braunschweiger Zeitung
vom 26.01.2016
von Andreas Eberhardt
zum Stück “Die bessere Hälfte“:

Das Theater Fanferlüsch spielt im Roten Saal die Drei-Ehen-Komödie „Die bessere Hälfte“.

Außereheliche Affären, zumal im Kollegenkreis, sind kitzlige Angelegenheiten. Erst recht, wenn man zum Zwecke eines Alibis Unbeteiligte ins Spiel bringt. Nach Bobs Seitensprung mit Fiona, der Frau seines Chefs, entspinnt sich ein Such- und Verwirrspiel, das den Blick freigibt ins Innenleben dreier Ehen.

Die routinierten Braunschweiger Schauspielamateure vom Theater Fanferlüsch spielen Alan Ayckbournes Komödienklassiker „Die bessere Hälfte“ – noch bis zum 12. Februar freitags und samstags im Roten Saal. weiterlesen

Radiobeitrag zu “Die bessere Hälfte” von Radio Okerwelle

Die Bessere Hälfte  - Szenenfoto

Die Bessere Hälfte – Szenenfoto

Geschenke? – Was da wohl drin ist?

Falls sie sich dies auch noch, in Bezug zu unserem aktuellen Stück “Die bessere Hälfte” von Alan Ayckbourn, fragen, gab es letzten Do. einen sehr schönen Radiobeitrag von Radio Okerwelle im Kulturmagazin Pandora.

Dieser ist ein wunderbarer Trailer mit einer Einführung worum es im Stück geht und einigen Kernszenen des Stückes, aufgenommen bei der Premiere.

Wir freuen uns daher, dass wir Allen die den Beitrag verpasst haben, ihn hier noch einmal präsentieren dürfen.

Viel Spaß beim reinhören und wir geben den Tipp des Kulturmagazins gerne weiter:

“Amüsieren sie sich gemeinsam mit ihrer besseren Hälfte, wer immer das auch sein mag”

Lust bekommen? -Wir spielen noch bis zum 12.02.2016. Alle Infos zum Stück: Die bessere Hälfte