„Wer verliert, gewinnt” von Alan Ayckbourn (2014/2015)

Gestaltung: Carsten Knust

Gestaltung: Carsten Knust

Charlie Conrad ist jung, gutaussehend, reich und ein Superstar. Warum? Das weiß er selbst nicht genau, denn sein Talent besteht darin, absolut talentfrei zu sein. Unbekümmert wie in seinem Beruf ist er auch im Privatleben – ausgerechnet am Geburtstag seines Sohnes ist Yellow-Press-Journalist Dale Gilchrist zu Gast. Sehr zum Missfallen von Charlies Frau Linzi, die sich lieber um die Feier als um die Medienwelt kümmern würde. Trotz aller Spannungen wird aber vorerst der Schein der Bilderbuch-Familie aufrechterhalten. Bis Charlie durch Kinderclown Marsha in eine äußerst heikle Situation gerät – ausgerechnet vor den Augen Dales. Die Skandal-Story ist perfekt.

Der britische Dramatiker Sir Alan Ayckbourn schrieb dieses Theaterstück mit dem Originaltitel „Drowning on Dry Land” im Jahr 2004. Zu einer Zeit, in der Reality-Shows im Fernsehen immer beliebter und „Stars” ohne ersichtlichen Grund berühmt wurden. Mit bissigem Humor zeichnet Ayckbourn in dieser Komödie ein Bild vom Glanz und Elend der Medienwelt und der flüchtigen Berühmtheit von modernen Prominenten, die im Grunde nur der Spielball von windigen Managern und einem launigen Publikum sind.

Auf der Bühne
Charlie ConradHenry Walczyk
Linzi EllisionBettine Schulz
Jason RatcliffeChristopher Duwenkamp
Hugo de PréscourtFlorian Henk
Dale GilchristWolfram Ludwig
Marsha BatesSonja Wolf
Simeon DiggsStefan Damm
Hinter der Bühne
InszenierungStefan Damm
Regieassistenz und OrganisationSonja Wolf
LichtThorsten Ziebold
TonMalte Krug
KostümSonja Wolf
BühnenbildStefan Damm
Consulting und AufläufeDaniela Wartusch

Pressestimmen

In flagranti mit einem Clown

Kritik der Braunschweiger Zeitung vom 08.12.2014 von Christoph Braun zum Stück “Wer verliert, gewinnt“:   Gerade ist der (weibliche) Clown dabei, auf einer Gartenliege komische Bewegungen zu machen und “Hilfe!” zu rufen. Marsha Bates heißt die Clownin im fast ausgezogenen Kostüm, und sie ist nicht alleine: Unter ihr drückt sich Charlie Conrad in die Liege. Sein Beruf: Promi. Dumme Situation, denn soeben kehrt Charlies Ehefrau Linzi vom Kuchenessen zurück.

weiterlesen

Bilder der Aufführung